Firmen sind zufrieden mit Ex-Studenten


Glückliche Auszubilbende

Fast 300 zufriedene Azubis, von denen die ersten zurzeit in den Abschlussprüfungen stecken, sind aus dem Studium in eine Lehrstelle gewechselt. Unterstützung bot ihnen das Projekt von Handwerkskammer, IHK sowie der Arbeitsagentur Ahlen-Münster. Bilder: Pr

18. Oktober 2016 | Die Glocke | Münster (azi). Viele Betriebe, die auf der Suche nach künftigen Fachkräften sind, haben gar nichts gegen ältere Azubis, die nach einem abgebrochenen Studium noch einmal neu starten wollen.
„Diese Bewerber haben mit dem Abitur eine gute Vorbildung. Sie sind schon Anfang 20, besitzen etwas mehr Lebens- erfahrung und sind in der Lage, eine fundierte Entscheidung zu treffen“, sagt Carsten Taudt, bei der Industrie- und Handelskammer Nord Westfalen zuständig für den Bereich Bildung.
Im Gegensatz zu Abiturienten, die eine Lehre oft als Zwischenschritt in Richtung Studium sehen, wollten die Studienaussteiger bewusst nach der Ausbildung in dem Beruf bleiben, den sie sich über Umwege ausgesucht haben. „Dafür spricht auch, dass die wenigsten von ihrer Möglichkeit Gebrauch machen, die Lehrzeit auf zwei Jahre zu verkürzen. Die wollen noch einmal richtig von Anfang an etwas lernen“, meint Knut Heine von der münstersehen Handwerkskammer.
Wer kurz und knapp alles über die Möglichkeiten des Programms „Und morgen Meister“ sowie die anstehenden Info-Termine erfahren möchte, kann den neuen Internetauftritt der Projektpartner nutzen.

Quelle: Die Glocke  18.10.2016